Die Dörfer im Kreis Guhrau


Backen

(1945 Zbaków)

(1787 Kr. Herrnstadt, bis 31.12.1817 Kr. Wohlau, ab 1.1.1818 Kr. Guhrau)

(ev. Herrnstadt St. Andreas, kath. Herrnstadt, 1876 StA Wehrse, 1930/1936 StA Gurkau, 1941 StA Herrnstadt, AG Herrnstadt, Amtsbezirk Wehrse, Hebammen-Niederlassungsbezirk Duchen-Zechen)

Backen, Forsthaus

(Gemeinde Woidnig, 1930 StA Gurkau, 1941 StA Waldfriedeck/Woidnig)

 


Chronik


1787

es wird in Ober- und Nieder-Backen eingeteilt und sonst auch Steinvorwerk genannt; enthält zusammen 2 herrschaftliche Vorwerke, 26 Gärtner, 1 Häusler, 1 Windmühle, 1 Gemeinhaus, 229 Seelen.


1845

36 Häuser, 2 Domänen-Amts-Vorwerke (eins Steinvorwerk), 1191 Schafe, 1 Windmühle, 1 kgl. Unterförsterei.


1895/98

Vorwerk der Kgl. Domäne Wehrse


1932

Das Forsthaus Backen gehört zur Gemeinde Woidnig.


Besitzer


1787/1898

königlich (kgl. Domänenamt Herrnstadt)

 

Bürgermeister

 

1936

Oskar Seidel

 

1941

Otto Stolpe

Otto Kawalle (Nieder Backen)


1787 229 Ew.

1845 291 Ew.

1919 148 Ew.

1925 226 Ew.

1933 228 Ew.

1939 228 Ew.


letzte Änderung: 28.04.2009