Die Dörfer im Kreis Guhrau


Bienowitz

(1787 Kr. Herrnstadt, vor 1818 Kreis Wohlau)

(1938 Gemeinde Tscheschkowitz)

 

Chronik


1787

allhier werden 1 herrschaftlich Vorwerk, 4 Gärtner, 1 Windmühle gezählt


1845

12 Häuser, 1 herrschaftl. Vorwerk, 1 Windmühle, 1 Ziegelei


1895

Rittergut, Fläche 152 ha: 110 ha Acker, 10 ha Wiesen, 7 ha Weiden, 24 ha Holz, 1 ha Hof, Erdsteuer-Reinertrag 1971 M, schlesisches Rotvieh


1898

Rittergut: 1 Assistent, Fläche 150,5 ha: 110 ha Acker, 10,3 ha Wiesen, 4 ha Weiden, 24 ha Holz, 1,5 ha Hof, Ersteuer-Reinertrag 1971 M, Ziegelei, Rotvieh- und Schweinezucht


Besitzer


Frau von Koschenbar


1787

Lieutenant von Festenberg-Pakisch


1837-1843

v. Mützschefahl (Preis 6000 Rtl.)


1843-(1845)

Lieutn. Littmann (Preis 17 000 Rtl.)


1852-(1857)

Hr. Adolph Noebel

 

1876

Heinrich Carl Berendes, Hauptmann


1895/1898

Eduard Scholtz

 

1915

Gustav Dubke

 

1935

Albert Kiene

Landwirt, Mitglied des Kreisausschußes, Kreisbauernführer


1787 58 Ew.

1845 105 Ew.

1919 94 Ew.


letzte Änderung: 11.02.2010