Die Dörfer im Kreis Guhrau

Gäblitz

(Gablitz)

(1825 Kr. Guhrau, 1845 Kr. Steinau, ab 1.10.1932 Kr. Wohlau)

(evang. Alt-Raudten, kath. Raudten, StA Guhren)


Chronik


1825

Das Gut wird dem Königl. Preuß. Ober-Landes-Gericht von Schlesien unterstellt.


1845

8 Häuser, 1 herrsch. Vorwerk, 1 Brennerei, Der Ort, nur 1/10 Meile von Klieschau gelegen, wurde dazu gerechnet wegen des gemeinschaftlichen Besitzers, ist aber seit 1834 vom Allodium Klieschau getrennt.


1895

Rittergut, Fläche 165 ha: 66 ha Acker, 1 ha Wiesen, 93 ha Holzungen, 5 ha Hofraum, Erdsteuer-Reinertrag 1938 M


1938

Gemeinde Klieschau


Besitzer


1845

Schönborn (gehörte ehemals zur Bisthums-Landschaft als bischöfl. Lehnsgut)

 

1876

Herault von Hautscharmoy, auf Klieschau


1895

Ferd. Weinkauff auf Klieschau


1933 85 Ew.


letzte Änderung:24.10.2006