Die Dörfer im Kreis Guhrau


Gaisbach

(1310 Geyzbach, 1373 Geysebach, 1791 Geisbach, 1945 Strumienna)

(ev. Guhrau, kath. 1845 Seitsch, Guhrau, 1876 StA Gleinig, StA Guhrau, AG Guhrau, Amtsbezirk Gleinig, Hebammen-Niederlassungsbezirk Seitsch-Kraschen, Reichen-Birkendorf)


Gemeindeseelenliste von 1945


Chronik


1310

2 Vorwerke mit je 3 Hufen kommen an Guhrau.


1328

Gerichtsbarkeit über Jästersheim,Altguhrau, Kainzen, Gaisbach und Tschiläsen an die Stadt Guhrau, ausgestellt in Guhrau am 25. November 1328.


1359

Der Hospitalpfarrer Jakob in Guhrau kauft die Zinsen von 8 Huben und 8 Ruten in Gaisbach von Johann von Luckow. Urkunde ausgestellt in Guhrau am 11. November 1359.

Die Burggrafen von Dohna haben Hufenbesitz in Gaisbach.


1362

Burggraf Otto von Dohna tritt die Rechte auf den Gütern in Gaisbach an den Hospitalpfarrer Jakob zum Besten zweier Altäre ab. Urkunde ausgestellt in Guhrau am 3. April 1362.


1399

Die Stadt Guhrau kauft das Lehen über das Vorwerk des Henlyn Schulz in Gaisbach. Urkunde ausgestellt in Guhrau am 8. November 1399.


1616

Die Bauern der Stadtdörfer Altguhrau, Jästersheim, Gaisbach und Tschiläsen hatten sich zu beschweren über die Zunftmeister, die dort im Besitz einiger Ackerflächen waren.


1791

gehört unter die Kämmerei zu Guhrau, hat 2 Freygärtner, 1 Windmühle, 5 andere Häuser, Summa 19 Feuerstellen


1845

33 Häuser, 2 Freischoltiseien, 1 ev. Nebenschule vom Lehrer in Jästersheim versorgt, 1 Windmühle, 1 Brennerei, nebenbei 4 Leinwebstühle, 1 Stellmacher, 1 Schmied


1869

Der Gutsbesitzer v. Oppen aus Jästersheim wird im Schiedsmann-Amt für die Ortschaften Gaisbach, Guhlau und Jästersheim bestätigt.


Bürgermeister

 

1935/1945

Paul Anders


Lehrer

 

1754/59

Scholtz


Einwohner

 

Georg Eydtner, * Gaisbach (Geburtsbrief Lissa 18.5.1688), Sohn des Martin Eydtner und der Hedwig Wunderlich

Die Innliegerin Neumannin ... mordete am 15. May 1785 ihr mit dem dasigen Freygärtner Dresler außer der Ehe erzeugtes neugebohrnes Kind durch Eindruckung der Kehle.

 

aus dem Einwohnerbuch für die Kreise Guhrau und Fraustadt 1941

 

Paul Anders, Bürgermeister, 11

Fritz Bartsch, Arbeiter, 15

Otto Baude, Bauer, 29

Kurt Beutner, Bäcker, 32

Berta Bratke, Bäuerin, 20

Kurt Bratke, Bauer, 10

Stanislaus Burda, Arbeiter, 21

Anna Ernst, 20

Ida Fengler, Landwirtin, 16

Felix Galuschka, Rechnungsführer, 26

Alois George, Bauer, 1

Fritz Gillert, Bauer, 23

Oskar Gillert, Bauer, 28

Anna Glüge, Rentiere, 30

Max Glüge, Gasthofbesitzer, 30, 1935 Mitglied des Vorstands der Kreissparkasse Guhrau, 1935 stellv. Amtsvorsteher Amt Gleinig

Anna Hayn, Bäuerin, 13

Hermann Hein, Landwirt, 14

Hermann Holitschke, Arbeiter, 4

Alwin Klamt, Bauer, 27

Alfred Klose, Landwirt, 5

Richard Krätzig, Landwirt, 7

Albert Leibner, Ackerkutscher, 15

Paul Liebig, Arbeiter, 2

Josef Lux, Bauer, 9

Willi Peschel, Bauer, 25

Josef Rieger, Melker, 15

Erika Rother, Arbeiterin, 6

Peter Rygus, Arbeiter, 6

Paul Sabath, Arbeiter, 19, Posthilfsstellenverwalter

Hermann Schönfeld, Arbeiter, 3

Johanna Scholz, Rentnerin, 4

Berta Schulz, Arbeiterin, 15

Alfred Tscharntke, Arbeiter, 22

Adolf Weigt, Landwirt, 12

Anna Wüstehube, 8

 

1791 104 Ew.

1845 278 Ew.

1919 171 Ew.

1925 201 Ew.

1933 189 Ew.


letzte Änderung: 18.12.2007