Die Dörfer im Kreis Guhrau


Groß Tschuder

(auch Schuder, 1502 Tschudra, 1936 Steinbrück, 1945 Drozdowice Wielkie)

(1845-1898 Kreis Wohlau, ab 1.10.1932 Kreis Guhrau)

(ev. Piskorsine (umben. Kirchlinden), Kr. Wohlau (nicht mehr 1939), kath. Herrnstadt 1845 auch zu Winzig, Kr. Wohlau, StA Tschuder, AG Winzig, Amtsbezirk Tschuder, Hebammen-Niederlassungsbezirk Hünern)


Personenstandsregister, die nach 1945 vorhanden sind


in polnischen staatlichen Archiven


keine


verfilmte Personenstandsregister bei LDS


keine


Chronik


1787

daselbst befinden sich 1 Vorwerk, 13 Gärtner, 10 Häusler, 1 Wassermühle, 1 Gemeinhaus.


1845

35 Häuser, 1 herrsch. Schloß und Vorwerk, 1 Wassermühle, 1 Windmühle, 1 Brauer, 1 Schmiede, 1 Tischler, 5 Händler, 600 Schafe


1894

Rittergut, Fläche 202 ha: 158 ha Acker, 27 ha Wiesen, 1 ha Weiden, 8 ha Holz, 8 ha Hof, Grundsteuer-Reinertrag 2806 M


1898

Rittergut: Fläche 203 ha: 153 ha Acker, 28 ha Wiesen, 4 ha Weiden, 9,5 ha Holz, 0,5 ha Wasser, 8 ha Hof, Grundsteuer-Reinertrag 2874 M


1927

Der Bahnhof Groß-Tschuder ist mit elektrischer Beleuchtung versehen worden.


1931

Schulverband mit Klein Tschuder und Akreschfronze. 19 Schüler in 1 Klasse.


Besitzer


1615

Hans Georg von Zedlitz

 

-1664

Christoph von Luck und Salisch

* Febr. 1605, + 22.2.1664 Gr. Tschuder

 

Michaelis 1676-17.12.1712

George Friedrich von Luck und Salisch

* um 1640, + 15.01.1717 Zweckfronze

 

-1743

Hans Friedrich von Luck und Salisch

* 1686 Gr. Tschuder, + 06.07.1743 Glogau

 

1787

polnischer Kammerherr v. Zychlinsky


1840-(1875)

Julius Hermann Theodor Schneider  (Preis 24 000 Rtl.)


1894/1898

Karl Mix

 

Bürgermeister

 

1935/1941

Andreas Zapka (Zabka)

 

Amtsvorsteher / Stellvertreter

1935

Max Hippe, Lehrer, Kl. Tschuder / Willi Schmidt, Bauer, Gr. Tschuder

 

Einwohner

 

Willi Schmidt, Bauer, 1935 stellv. Amtsvorsteher Amt Tschuder

August Geppert, Stellenbesitzer, 1935 Standesbeamte Tschuder

Ernst Geppert, Landwirt, 1935 stellv. Standesbeamter Tschuder


1787 140 Ew.

1845 224 Ew.

1925 126 Ew.

1933 148 Ew.

1939 159 Ew.


letzte Änderung: 10.04.2008