Die Dörfer im Kreis Guhrau


Logischen


Gemeindeseelenliste von 1945


Die Gemeindeseelenliste von Gaisbach wurde 1955 von Major Manson aufgestellt. Da sie aus dem Gedächtnis erstellt wurde, erhebt sie kein Anspruch auf Vollständigkeit und ist mit „amtlichen“ Verzeichnissen nicht vergleichbar.


Auf dem Rittergut wohnten die Familien:


Foerster, Gabler, von Hugo, Kaiser, Liepelt, Mager, Rabisch, von Ravenstein, Rieser, Sabath, Ulm,


In der Gemeinde wohnten die Familien:

 

Anders, Eberhard, Franke, Galitschke, Greulich, Günther, Handke, Kindler, Kleiber, Kleinert, Krause, Kreuz, Kurzmann, Latzel, Rückert, Schmidt, Sommer, Wahnelt, Wüstehube, Zahn, Ziegler

 

Weiter werden folgende Familiennamen genannt:

 

Anders, Arlt, Braun, Budach, Christen, Galitschke, Geppert, Golisch, Günther, Hartmann, Heinze, Herbrich, Hoffmann, Horntke, Hübner, Janoth, von Katzler, Kleinert, Krachudel, Krebs, Kretschmar, Kurtzmann, Kutzner, Mai, Metze, Mücke, Müller, Pavel, Rabisch, von Rieben, Sahr, Schmidt, Schulze, Spiller, Stahn, Ulm, Wahnelt, Weber, Weiss, Ziegler, Zimmermann