Die Dörfer im Kreis Guhrau


Radschütz

(1431 Ratschicz, 1945 Radoszyce)

(bis 31.12.1817 Kr. Guhrau, ab 1.1.1818 Kr. Steinau, ab 1.10.1932 Kr. Wohlau)

(evang. Köben St., kath. Köben St., StA Köben Oder, Amtsbezirk Radschütz)


Chronik


1791

enthält 1 herrschaftlich Schloß, 1 Schule, 4 Bauern, 22 Gärtner, 3 Häusler, 1 Wasser- 1 Windmühle, 8 andere Häuser, überhaupt 44 Feuerstellen


1817

November: Ausbruch der Pocken unter den Schafen.


1845

54 Häuser, 1 herrsch. Vorwerk, 1 evang. Schule nur für den Ort, 1 Brauerei, 1 Brennerei, 1 Windmühle, 2 Roßmeister, 1 herrsch. Ziegelei (130.000 Dach- und Mauerziegel), 1 Oderfähre, 10 Kähne zu 192 Last, 5 Leinwebstühle, 6 andere Handwerker, 3 Händler, 500 Schafe


1894

Herrschaft Radschütz: bestehend aus den Gutsbezirken Alexanderhof (Kr. Guhrau), Irrsingen (Kr. Guhrau), Nistitz (Kr. Steinau/Guhrau) und Wilhemsburg (Nimmersath, Kr. Bolkenhain), Gen.-Bevollm.: Direktor Emil Ullmann in Radschütz

Rittergut, Fläche 304 ha: 167 ha Acker, 24 ha Wiesen, 5 ha Weiden, 84 ha Holzungen, 2 ha Wasser, 22 ha Hofraum, Grundsteuer-Reinertrag 2900 M, Ziegelei, Dampfmolkerei


1909

Am 16.7.1909 wird ein Mietentschädigungs-Tarif für Volksschullehrer und Lehrerinnen festgesetzt:

Servisklasse IVd (Leiter von Schulen mit 6 oder mehr aufsteigenden Klassen 200 M jährlich, andere Schulleiter und Lehrer 160 M jährlich, Lehrerinnen 110 M jährlich)


1931

Evang. Schule: 63 Schüler in 1 Klasse.


1937

Rittergut, Erbhof, Fläche 249 ha, Süßmosterei, beteiligt an Zuckerfabrik Glogau, Stammherde des schles. Rotviehs, Dtsch. Edelschwein, Merinofleischschafherde, eigene Hengststation, Oldenburger Zucht, Anbau von Saatkartoffeln


Besitzer


-1787

Frau Vitzthum von Eckstädt


1787-

Gräfin von Schlabrendorf

 

1791

Major v. Vizthum


1845

verw. Frau Minister Freiin von Senden genannt Schuler

 

1862-1882

Louis von Bogen

(* 04.03.1812 London, + 22.02.1891 Lenartowitz, Kr. Pleschen)


1894

Konsul Ed. F. Weber in Hamburg

 

1925-(1937)

Wilhelm Kirchner


Bürgermeister


1941/1944

August Mummert, Landwirt


Lehrer


1817-

Preller


1931

Karl Schwede


Einwohner


Georg Karwig, 1726 Scholze

Heinrich Jain, 1726 Bauer

Elisabeth Beulich, 1726


1791 222 Ew.

1845 403 Ew.

1925 425 Ew.

1933 437 Ew.

1937 410 Ew.

1939 413 Ew.


letzte Änderung: 01.11.2007