Die Dörfer im Kreis Guhrau


Zeippern

(1447 Czeippan, 1945 Bartodzieje)

(ev. 1845 Schlichtingsheim, Kr. Fraustadt, Wendstadt, kath. Schabenau, 1876/1930 StA Wendstadt, AG Guhrau, Amtsbezirk Wendstadt, Hebammen-Niederlassungsbezirk Konradswaldau-Kahrau)


Brücke über die Bartsch


Chronik


1791

hat 1 herrschl. Wohnhaus, 1 Vorwerk, 1 Schulhaus, 3 Bauern, 11 Frey-, 7 Dreschgärtner, 2 Häusler, 1 Windmühle, 9 andere Häuser, So. 35 Feuerstl., gehört dem Jungfernstift zu Glogau, mit Fährhaus, mit Fischerhaus


1819

1.6. In Zeippern soll eine Orts-Receptur zum Zahlen der Steuer errichtet werden, wird aber in Seitsch errichtet.


1845

37 Häuser, 1 herrsch. Vorwerk, 1 ev. Schule, 1 Lehrer, eingeschult Kahrau und Tschwirtschen, 1 Windmühle, 1 Brau- u. Brennerei, 1 Korbmacher, 1 Schmied, 4 Händler


1883

Eine dem Besitzer Rittmeister a.D. Von Meyer zu Knonow gehörige Wiesen- und Holzungsparzelle von 33 ha wird vom Gutsbezirk Reichen dem Gutsbezirk Zeippern überschrieben.


1894

Rittergut mit Bartschvorwerk, Inspektor: Hagendorf, Fläche 358 ha: 120 ha Acker, 149 ha Wiesen, 47 ha Weiden, 22 ha Holzungen, 14 ha Hofraum, Grundsteuer-Reinertrag 6233 M, Käserei


1898

Rittergut mit Bartschvorwerk: Administr.: Ernst Sucker, Fläche 368 ha: 142 ha Acker, 173 ha Wiesen, 34 ha Weiden, 14 ha Wasser, 9 ha Holzungen, 10 ha Hofraum, Grundsteuer-Reinertrag 5595 M, Käserei, Viehaufzucht


Besitzer


1840-(1857)

Gutsbesitzer Järschky auf Reichen (sonst Klaren-Jungfernstift zum hl. Kreuz in Glogau)

 

1876

Rittmeister a.D. von Meyer zu Knonow und Landesältester Max Fischer in Schlaube


1883

Rittmeister a.D. von Meyer zu Knonow


1894

Glogau-Saganer Fürstenthums-Landschaft


1898

Theodor Quehl, Berlin W, Bendlerstr.5

 

1935

Klara Sucker

 

Bürgermeister

1935/1941

Hermann Seidel

 

Gemeinde-Vorsteher

 

1876

Preuss

 

Lehrer

 

1935

Krahmer


1791 213 Ew.

1845 226 Ew.

1919 175 Ew.

1925 147 Ew.

1933 164 Ew.

1939 158 Ew.


letzte Änderung: 06.11.2008