Kreis Guhrau / Schlesien


Aus dem Schlesischen Museum für Kunstgewerbe und Altertümer Breslau


Vermehrung der vorgeschichtlichen Sammlung des Schlesischen Museums für Kunstgewerbe und Altertümer, Breslau


1.4.1926-31.3.1927


Jüngere Steinzeit


Globitschen: Nachbildung einer Steinhacke. (Original im Besitz des Gastwirts Preuß in Nechlau)

Herrnstadt: Steinaxt. (Gegen Nachbildung eingetauscht von Lehrer Klemm in Herrnstadt)

Mechau: Nachbildung einer Steinaxt. (Original für das Museum Guhrau zurückgestellt)

Sandeborske: Hirschgeweihäxte. (Geschenk der Lehrer Kose in Sandeborske und Schneider in Herrnstadt)

Tscheschenheide: Steinaxt. (Geschenk des Lehrers Balden in Tscheschenheide)


Ältere Bronzezeit


Juppendorf: Bronzenadeln, Bernsteinperlen, eine Glasperle, Gefäße und Scherben aus 4 Gräbernder Periode II (Geschenk des Majors von Roeder auf Ober Ellguth und amtliche Ausgrabung)


Zeit der Urnenfelder


Kl. Beltsch: Siedlungsscherben der jüngeren Bronzezeit (Geschenk der Lehrers Paschke in Tschilesen)

Bronau: Scherben der jüngeren Bronzezeit (Geschenk des Lehrers Heinze in Gr. Saul)

Gr. Räudchen: Scherben der jüngeren Bronzezeit (Geschenk des Lehrers Heinze in Gr. Saul)

Kl. Räudchen: Bronzezeitliche Scherben (Geschenk des Lehrers Heinze in Gr. Saul)

Gr. Saul: Bronzezeitliche bis früheisenzeitliche Scherben (Geschenk des Lehrers Heinze in Gr. Saul)

Kl. Saul: Bronzezeitliche bis früheisenzeitliche Scherben (Geschenk des Lehrers Heinze in Gr. Saul)

Schwinaren: Siedlungsscherben der jüngeren Bronzezeit (Geschenk des Buchdruckers Heinze in Schwinaren und amtliche Untersuchung)

Tscheschenheide: Gefäßfunde aus einem Grabe der ältesten Eisenzeit. Teil eines Mahlsteines (amtliche Ausgrabung)

Wehrse: Depotfund der ältesten Eisenzeit, bestehend aus drei und einem halben Eisenring (Durch Vermittlung von Regierungsrat Galleiske geschenkt von Gemeindevorsteher Nonnenkamp in Wehrse und Pastor Wolter in Herrnstadt)

Weschkau: Große Terrine und Tellerbruchstück der jüngeren Bronzezeit (Geschenk des Lehrers Schreyer in Heinzendorf), Nachbildung eines Beigefäßes der ältesten Eisenzeit (Original für das Museum Guhrau zurückgestellt)

Wilhelmsbruch: Scherben der ältesten Eisenzeit (Geschenk des Lehrers Staehr in Königsbruch)


Vorrömische Eisenzeit


Kl. Räudchen: Scherben der Spätlatenézeit (Geschenk des Lehrers Heinze in Gr. Saul)


Römische Kaiserzeit


Bartschdorf: einige spätgermanische Scherben (Geschenk des Lehrers Stähr in Königsbruch)

Kl.Beltsch: galvanoplastische Nachbildung einer Goldmünze des Alexander Severus (Original Inv. Nr. 7:20)

Königsbruch: spätwandalisches Messer (amtliche Untersuchung)

Gr. Saul: Scherben des 4. Jahrhundert (Geschenk des Lehrers Heinze in Gr. Saul)

Seiffersdorf: Scherben des 3. Jahrhundert (Geschenk des Bürgermeisters a.D. Leidgeb in Polkwitz)

Tschistey: Nachbildung einer Goldmünze des Postumus (Original verschollen, 1. Nachbildung, Inv. Nr. 128:88)


Frühgeschichtliche Zeit und Mittelalter


Königsbruch: bronzener Schläfenring, ein Eisenmesser, Reste zweier menschlicher Skelette (amtliche Untersuchung)

Gr. Räudchen: spätmittelalterliche Scherben (Geschenk des Lehrers Heinze in Gr. Saul)