Vorkommen SABATH

in Schlesien – Kreis Glogau


letzte Änderung:09.06.2007

 

Brostau


Karl Hermann SABATH, * Brostau 26.8.1833, + Brostau 17.10.1896, oo mit Anna Amalie Natalie KRETSCHMER (*Brostau 8.7.1846, + nach 1898), Besitzer eines Gutes Brostau (Fläche 82,8ha: 63,75ha Acker, 19ha Wiesen, 0,5ha Hofraum, Grundsteuerreinertrag 3415M/1895 u. 3662M/1898)1
Tochter:
Elfriede Gertrud Helene Martha, * Brostau 6.3.1871, oo 30.9.1897 mit Hugo Richard Bruno GERSTMANN, Kaufmann in Breslau (* Jauer 29.12.1862)

Alfred SABATH, 1913 Gutsbesitzer (Parzellen 16, 17, 18, 84), 1913 Schöffe in Brostau, Fernsprechanschluß Glogau 150, 1927 Gemeindevorsteher


Glogau


Johann SABBATHUS, 1771 Füsilier Hauptmann v. Prizystanowsky Compagnie, v. Kellerschem Regiment (Nr.37), oo mit Louise KIß

Sohn: Johann Christian Joseph SABBATHUS, ~ 13.9.1771 Glogau Garnision


Elisabeth, geb. SABBATHIN, oo Johann Christoph ZIMMER, Grenadier-Unteroffizier vom hwhl. Capit. v. Bandemeers Comp. vom Kellerschen Regiment, Sohn: Carl Albrecht ZIMMER, ~ 15.11.1772 Glogau Garnision


Eduard SABATH, Lokomotivführer, Glogau, Hohenzollernstr. 34


Bruno SABATH, Holzkaufmann, Herrndorferstr. 8

Emma SABATH, Wittwe, Hohenzollernstr. 34

Margarete SABATH, Postassistentin, Hohenzollernstr. 34


Gramschütz


GottlobSABBATH, (Erb-)Branntweinbrenner aus Gramschütz, + vor 1777, oo mit Dorothea ElisabethKRETSCHMER, * (um 1748), sie oo II. 16.7.1777 mit Johann Friedrich METHNER, * 7.12.1740 Nieder-Glasersdorf, Kr. Lüben, + 16.12.1804 Gramschütz, Kr. Glogau, Branntweinbrenner und Destillateur ebd.