Vorkommen SABATH

in Schlesien – Kreis Guhrau


letzte Änderung:09.06.2007

 

Ellguth


George SABATH, ein armer Mann in Ellgutt, + 14.3.1719 Tschirnau


Gaisbach


Paul SABATH, Arbeiter, 19, 1941 Posthilfsstellenverwalter, 1945 Hausbesitzer, lebte bis 1945 mit Ehefrau in Gaisbach

Sohn: Alfred, * 4.12.1919 Gaisbach, gefallen 27.5.1942 Derna in Afrika, begr. Kriegsgräberstätte Tobruk (Libyen).


Gleinig


SABATH, am 18. Juni 1915 Mitunterzeichner einer Todesanzeige für Walther von Zobeltitz, + 15.6.1915, Rittergutsbesitzer auf Gleinig und Kahlau


Ida SABATH, oo mit Wilhelm KUNZE, Häusler, Sohn: Kurt KUNZE, * 1925, wohnten bis 1945 in Gleinig, Haus 18


Guhrau


Anna SABATH, uneheliche Mutter von Johann Gottlob KOENIG (getauft 1760 Guhrau)


Paul SABATH, 1941 Zimmermann, Str. d. SA 3


Logischen


Fritz SABATH, 1941 Zimmermann, 1945 Stellmacher, Schlepper- und Raupenführer auf dem Gut Heinzendorf, wohnte bis 1945 auf dem Rittergut, bearbeitete ein Feld nördlich Johannisfeld, 1945 zum Volkssturm eingezogen, bei Guhrau vermißt, oo mit Emma, geb. ?, wohnte nach 1945 in Krumbach bei Mittweida (Landkreis Mittweida), 1 Tochter, "... mein Vater schätzte das Alter um die 50 Jahre, er hat ihn immer nur auf seinen Trecker gesehen, er saß dort immer so schief auf seinen Sitz, er hatte einen Oberlippenbart..."


Schüttlau


Otto SABATH, Schuhmachermstr., Haus 25 in Ober Schüttlau


Tarpen


Hermann SABATH, Bauer, 28

Kinder:

- Tochter, + (von russ. Soldaten erschossen) Lüben 1945