Vorkommen SABATH

in Schlesien – Kreis Wohlau


letzte Änderung: 24.10.2007

 

Gr. Bargen


Johann Carl Ernst SABBATH, Erbschmiedemeister (Waffenschmiedemeister), oo Elisabeth KITTLAUS

Kinder:

- Tochter, * 1852

- Paul Heinrich, * 1852


Beschine (später Hartfelde)


Johann Benjamin SABATH oo Anna Elisabeth WUERSCH

Sohn:

- Heinrich Julius, * 12.7.1843 Beschine, oo 7.11.1868 Iserlohn mit Lisette SCHERR * 28.2.1843 (Eltern: Peter SCHERR und Anna Christine SÄNGER, zu Iserlohner Heide)

Sohn:

-- Julius Gustav, * 5.9.1869, ~ 19.9.1869 Iserlohn, ev.-luth.


Domnitz

Johann Friedrich SABATH, wohnt in Domnitz
Sohn:
Ernst Julius SABATH, * 11.6.1852 Domnitz, oo Emma ZORN, Landwirt und Schankwirt, wohnte in Städtel Leubus
Kinder von Ernst Julius: (nach Alter geordnet):
- Lenchen und Emma. Die waren Zwillinge. Emma oo GUTH
- Agnes

- Line,

- Fritz Julius, * 18.1.1888 Piskorsine, Schlachter, 1939 verwitwet, wohnt seit 1913/58 in Hamburg (Altonaer Str. 45, 1914 kl. Schäferkamp 34, 1925 b. Schlump 33, seit 30.6.1932 Hamburg-Hummelsbüttel, Hattsmoor 11)3
- Richard, Schuhmacher, wohnt seit 1922 in Hamburg, Bornstr. 10 (1935 nicht mehr im Adreßbuch)
- Frieda, lebte in Wilhelmshaven
- Anna, lebte in Wilhelmshaven, ein Sohn
- Johann Paul, * 24.6.1882 Leubus, + 28.8.1974 Kiel, ooII. mit Frieda Emilie ZACHARIAS, begann Schuhmacherlehre, wurde als 14jähriger aus Lehre herausgekauft, um nach Wilhelmshafen zur Marine zu gehen, war beim Boxeraufstand in China, Steuerobersekretär, wohnte in Flintbek b. Kiel, Freeweid 14c, Tochter: Irene Anna Tomma, oo Ludwig Walter Hans VOß, wohnen 1941 in Neumünster
 

Exau

Paul SABATH, 1909: Das Statut des Wegebauverbands Exau wurde vom Gemeindevorstand Sabath unterzeichnet.Ende Dez. 1941/1944 Landwirt und Bürgermeister von Exau

Paul SABATH, 1927 Schmiedemeister

Herrnmotschelnitz

Elisabeth SABATH, oo Gottfried GUHL, Freigärtner in Kunern
Tochter: Auguste Pauline, * 26.11.1854, ~ 1.12.1854 Herrnmotschelnitz, oo 20.5.1874 Herrnmotschelnitz mit Johann Herrmann Heinrich LIEPELT, Mühlenpächter in Kl. Bauschwitz (* 18.10.1845, ~ 26.10.1845 Herrnmotschelnitz, Eltern: Johann Benjamin LIEPELT, Windmüller und Freistellenbesitzer zu Kunern, und Johanna Elisabeth geb. GUHL)

Steinau

Paul SABATH, * 1.7.1865, Lehrerausbildung in Steinau Abgang 1885, 16.1.1886 Eintritt in den öffentlichen Schuldienst, 1.10.1891 Eintritt in den Großberliner Schuldienst, 1924 Lehrer, war in Lichtenberg an der Volksschule 9 = Pfarrstr. 8 angestellt, 1927 Konrektor, ab 1930 im Ruhestand, Mitglied im Deutschen Lehrerverein, wohnte ab 1924 in Berlin, Frankfurter Allee 226, 1935 nicht, 1938 Mitglied im NSLB, Fachschaft 4, Kreis IX